Nach der Geburt: Die Zeit im Wochenbett

Die Zeit im Wochenbett, die Sie nach einer stationären Geburt bei uns im St. Josef Krankenhaus Wien verbringen dient dazu, dass Sie mit Ihrem Baby und der neuen Situation vertraut werden. Unser Diplomiertes Gesundheits- und Krankenpflege-personal unterstützt Sie beim Wickeln, Baden und der Pflege Ihres Neugeborenen und berät Sie in Stillfragen.

Rooming-in

Ein besonderes Anliegen ist uns, den intensiven Kontakt zwischen Mutter und Kind von Geburt an zu fördern. Rooming-in bedeutet, dass Mutter und Kinder immer beisammen sind, Tag und Nacht. Dies erzeugt große Nähe, und das Baby kann nach Bedarf gestillt werden.

Als Mutter übernehmen Sie von Beginn an selbst die Verantwortung für Ihr Kind – mit der Sicherheit, dass Sie bei Fragen und Unsicherheiten jederzeit fachlich und menschlich unterstützt werden.

Stillen ist viel mehr als Ernährung – Sie geben Ihrem Baby dadurch auch Wärme, Sicherheit und Geborgenheit. Ihr Baby und Sie können sich aneinander gewöhnen, die Stillbeziehung beginnt entspannter. Der Milcheinschuss bedeutet weniger Probleme, Sie werden im Umgang mit Ihrem Kind gestärkt und fühlen sich bei der Entlassung sicherer. Mütter schlafen nachweislich nicht besser, wenn sie von ihrem Kind getrennt sind.

Wochenbettgymnastik

Nach der Geburt sind die Muskeln von Bauch und Beckenboden oft aus dem Gleichgewicht. So kann in den ersten Stunden und Tagen nach der Geburt des Kindes das bewusste Spannungsgefühl für diese Muskeln erlahmt sein, manchmal kommt es vorübergehend zu einer Schwäche der Blasen- und Darmschließmuskulatur. Gezielte Übungen im Wochenbett unterstützen die normalen Rückbildungsvorgänge. Im Rahmen Ihres stationären Aufenthaltes werden Sie von unseren erfahrenen Physiotherapeutinnen angeleitet.

Um den Beckenboden wieder dauerhaft zu stabilisieren, empfehlen wir Ihnen, sich – über diese ersten Übungen im Wochenbett hinaus – frühzeitig unserer  Rückbildungsgruppe anzuschließen.

Wochenbett nach dem Kaiserschnitt

Während der ersten zwei bis drei Tage nach der Operation kann für die Frauen das Aufstehen und Versorgen des Babys  anstrengend sein. Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie diesbezüglich Unterstützung brauchen.

Im Bedarfsfall erhalten unsere Patientinnen nach einem Kaiserschnitt eine Schmerztherapie, mit der sie auch stillen dürfen. Wenn Sie trotzdem Schmerzen haben, melden Sie sich bitte ebenfalls. 

Empfehlungen, worauf Sie nach einem Kaiserschnitt achten sollten, erhalten Sie entweder in einem persönlichen Gespräch oder über spezielle Informationsblätter.  

Broschüre "Geburtshilfe im
St. Josef Krankenhaus Wien"