Kinderärztliche Betreuung

Im Juli 2018 wurde im St. Josef Krankenhaus Wien eine neue Abteilung für Kinderheilkunde mit Neonatologie eröffnet. Damit können wir Frühgeborene und kranke Neugeborene vor Ort umfassend betreuen, das Kinderärzte-Team ist rund um die Uhr im Haus.  

Jeden Vormittag erfolgt eine kinderärztliche Visite auf den Wochenbettstationen. Ihr Baby wird im Rahmen dieser Visite sowohl am Tag der Geburt (Tag 0) bzw. am 1. Tag nach der Geburt (Tag 1) sowie  am Tag der Entlassung (im Normalfall Tag 3) und bei Bedarf an weiteren Tagen untersucht.

Die Abschlussuntersuchung am dritten Lebenstag ist die erste verpflichtende kinderärztliche Untersuchung im Rahmen des Mutter-Kind-Passes und enthält neben der körperlichen Untersuchung:

  • Die Blutabnahme für das Neugeborenenscreening (Austestung einer Reihe von angeborenen Erkrankungen). Diese Blutabnahme ist frühestens nach 36 Stunden möglich. Die Blutprobe wird vom St. Josef Krankenhaus ins AKH Wien geschickt. Nur im Falle eines auffälligen Befundes werden Sie direkt vom AKH Wien benachrichtigt.
  • Das Hörscreening – Ableitung von OAE (Otoakustische Emissionen) – Überprüfung der Hörfähigkeit
  • Die zweite Gabe von Vitamin K – wichtig zur Vorbeugung von Blutungen
  • Die erste Gabe der Vitamin D-Tropfen zur Rachitis Prophylaxe. Diese Prophylaxe wird vom Bundesministerium für Gesundheit und der Ernährungskommission für das gesamte erste Lebensjahr empfohlen (tägliche Dosierung: zwei Tropfen Oleovit D3 direkt in den Mund).


Eine erste Hüftultraschalluntersuchung, welche im Rahmen der ersten Lebenswoche im Mutter-Kind-Pass vorgesehen ist, wird nur bei Risikokindern (auffällige klinische Untersuchung der Hüfte, Fälle von Hüftdysplasie in der Familie, Beckenendlage) im Rahmen unserer personellen und zeitlichen Ressourcen bereits in unserem Haus durchgeführt. 

In allen anderen Fällen bitten wir um Durchführung des Hüftultraschalls beim niedergelassenen Kinderfacharzt oder Facharzt für Orthopädie bis spätestens Ende der 2. Lebenswoche. 

Bei Bedarf werden im Rahmen des Aufenthalts weiterführende Untersuchungen wie Blutabnahmen sowie Ultraschalluntersuchungen durchgeführt.