Ambulante Leistungen (ab September 2018)

Neonatologische Nachsorgeambulanz

Ist nach der Entlassung von einer unserer Abteilung eine Nachkontrolle notwendig, so findet das in unserer "Nachsorgeambulanz" statt. Ihr Kind wird weiterhin von dem Team betreut, das Sie und Ihr Kind persönlich kennen.

Leistungsangebot: Gewichtskontrolle, Bili-Kontrolle, Laborkontrollen, klinische Kontrolle etc.

Gastroenterologische Ambulanz

In unserer "Gastroambulanz" werden Kinder aller Altersstufen (0 bis 18 Jahre) mit Erkrankung des Magen-Darm-Traktes, der Leber oder mit Ernährungsschwierig-keiten behandelt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Behandlung von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen.

Behandlungsschwerpunkte: chronische Bauchschmerzen, Zöliakie, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, chronische Durchfälle, Verstopfung, Helicopacter pylori Gastritis, Übelkeit/Erbrechen, Eosinophile Ösophagitis, Gedeihstörung, Pankreatitis. Leberwerterhöhung, Hepatitis B und C, Ikterus.

Spezielle Untersuchungsmethoden: Endoskopie, also die Spiegelung des oberen (Speiseröhre, Magen, Zwölffingerdarm) und unteren Magen-Darmtrakts (Dickdarm bis Ende Dünndarm)

Kardiologische Ambulanz

In unserer "Herzambulanz" betreuen wir Kinder aller Altersstufen (0 bis 18 Jahre) mit angeborenen und erworbenen Herzerkrankungen.

  • Betreuung von Kindern mit angeborenen Herzfehlern, Abklärung kardialer Symptome, Herzgeräusche, Synkopen, Palpitationen und anderer Beschwerden im Kindesalter
  • Ausführliche Abklärung in konkreten Fällen, Therapieempfehlung und Kontaktaufnahme mit weiterbehandelnden Stellen (z. B. für Operationen, Katheterinterventionen, Schrittmacherimplantationen)
  • Betreuung und Therapieüberwachung bei chronischen Zuständen (z. B. Rhythmusstörungen, Herzmuskelerkrankungen und nach Herzoperationen)
  • Untersuchungen bei familiärer Vorbelastung (Bluthochdruck, Blutfett-Probleme etc.)

Nephrologische Spezialambulanz

In unserer nephrologischen Ambulanz betreuen wir Kinder aller Altersstufen (0-18 Jahre) mit Erkrankungen der Niere bzw. der ableitenden Harnwege.

Schwerpunkte:

  • Kinder mit angeborenen Fehlbildungen der ableitenden Harnwege (zB: Hydronephrose)
  • Kleinkinder mit rez. Harnwegsinfekten
  • Nephritisches und nephrotisches Syndrom

Neuropädiatrie/Entwicklungsdiagnostik

Aufgrund einer zu frühen Geburt oder Problemen rund um die Geburt und am Beginn des Lebens eines Kindes kann es zu Entwicklungsproblemen, Entwicklungsverzögerungen oder Entwicklungsbesonderheiten kommen.

In unserer Spezialambulanz betreuen wir einerseits Frühgeborene (< 32+6 SSW) und Säuglinge nach Risikogeburten (z. B. extremes Untergewicht, Beatmung, Anpassungsstörungen, Asphyxien) oder mit neurologischen Auffälligkeiten. Andererseits sind wir auch Anlaufstelle für Eltern von neugeborenen Kindern, die Probleme in der postnatalen Phase haben.

Wir betreuen Säuglinge und Kinder bis zum Eintritt ins Schulalter. Kinder mit auffälliger/verzögerter Entwicklung in der Motorik, der Sprache, der Kognition und/oder der sozialen Kompetenz werden entwicklungsneurologisch/ entwicklungspsychologisch abgeklärt und bei Bedarf der entsprechenden Therapie zugewiesen.

Die individuelle Abklärung, Beratung und Begleitung unserer Patienten und ihrer Eltern/Angehörigen steht im Mittelpunkt. Wir sind ein interdisziplinäres, multiprofessionelles Team von Fachärzten für Kinder-und Jugendheilkunde mit dem Schwerpunkt Entwicklungsneurologie, Psychologen und Physiotherapeuten.

Die ganzheitliche Betreuung der Kinder und Familien von der Entlassung bis circa zum sechsten Lebensjahr zusammen mit den niedergelassenen Kinderärzten, Therapeuten (Ergo, Logo, Physio) sowie Institutionen wie Entwicklungs-ambulatorien, Frühförderungseinrichtungen, Mobile Kinderkrankenpflege (MoKi), Kindergärten ist unser Ziel.

Ultraschallambulanz

Den Möglichkeiten der Ultraschalldiagnostik sind im Kindesalter kaum Grenzen gesetzt. Es erfolgt "live" die bildhafte Darstellung von Organen, Geweben oder auch ganzen Körperarealen und deren pathologische Veränderungen. Ein entscheidender Vorteil ist die schnelle und mobile Durchführbarkeit ohne Vorbereitung und das Sofortbild unabhängig von der jeweiligen Organfunktion.

Die Sonografie gewinnt gerade für das Säuglings- und Kindesalter wegen der fehlenden Strahlenbelastung zunehmend an Bedeutung. Ihr Kind liegt während der Untersuchung auf einer Untersuchungsliege. Durch den Schallkopf ausgesendete Schallwellen werden von Geweben unterschiedlich reflektiert und kommen zum Schallkopf zurück. Ein ruhiges Kind vereinfacht die Untersuchung sehr, so dass ein mitgebrachter Schnuller, ein Kuscheltier oder ein Lieblingsbuch zum Vorlesen während der Untersuchung hilfreich sein kann. Oft hilft auch das Vorspielen von Musik am Handy.

Angebotene Leistungen:

  • Schädelschall (0 bis 12 Monate)
  • Abdomen-/Nierensonographie
  • Säuglings-und Kleinkinderhüfte bei Risikokindern
  • Small Parts

 

Keine Notfallambulanz
Unsere Kinderabteilung verfügt über keine Notfallambulanz! Termine in den Spezialambulanzen sind ausnahmslos über eine rechtzeitige Terminvereinbarung möglich.