Hernienchirurgie

Das St. Josef Krankenhaus Wien ist seit Jahrzehnten auf die Versorgung von Brüchen der Bauchwand („Hernien") spezialisiert. Ob Leistenbruch, Nabelbruch, Narbenbruch, Zwerchfellbruch oder andere seltene Formen: Wir behandeln jeden Bruch nach den neuesten medizinischen Erkenntnissen und sorgen für einen möglichst dauerhaften Verschluss der Bruchlücken.

Eine Hernie kann ausschließlich operativ behandelt werden. Auf Basis einer genauen Anamnese (Krankengeschichte) und abhängig von der Art des Bruches sowie vom Alter und Allgemeinzustand des Patienten, legen wir für jeden Betroffenen die geeignete Operationstechnik fest. Dabei werden entsprechend aktueller Standards fast ausschließlich leichte, großporige Kunststoffnetze eingesetzt – heutzutage ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil der Behandlung. Wir lassen uns Zeit für die Aufklärung und betreuen unsere Patientinnen und Patienten postoperativ bis zur vollständigen Genesung.

Unser Hernien-Team besteht aus Spezialisten, die sich durch jahrelange Praxis und laufende Weiterbildung ein umfangreiches Wissen auf dem Gebiet der Hernienchirurgie angeeignet haben. Zur laufenden Überprüfung unserer Arbeit wird jede operierte Hernie in einer Datenbank erfasst und dokumentiert. Zusätzlich bieten wir jedem Patienten nach einem sowie nach fünf Jahren eine Nachkontrolle an. Dies ermöglicht uns, die Ergebnisse genau zu beobachten und mit internationalen Daten zu vergleichen.

Hernienambulanz
Die Hernienambulanz findet im Rahmen der Allgemeinchirurgischen Ambulanz statt: Montag - Donnerstag 8-12 und Freitag 10-12 Uhr.
Keine Anmeldung nötig.