Qualitätsmanagement

Grundsätzlich umfasst Qualitätsmanagement alle organisierten Maßnahmen, die der Verbesserung von Prozessen und Leistungen dienen.

Im Krankenhaus haben wir einerseits die Herausforderung und andererseits das Privileg, dass unterschiedliche Berufsgruppen eng zusammenarbeiten. Dabei verfolgen alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das gleiche Ziel: Die bestmögliche Behandlung und Therapie zum Wohle unserer Patientinnen und Patienten!

Für eine gute Zusammenarbeit ist es uns im St. Josef Krankenhaus wichtig, Klarheit über gemeinsame Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten zu schaffen. Dabei Anspruch und Realität miteinander in Einklang zu bringen, ist für uns eine permanente Herausforderung und genau dort setzt Qualitätsmanagement als Instrument auch an: Prozesse und Leistungen kontinuierlich zu verbessern!

Qualitätspolitik

Die Qualitätspolitik gilt für das gesamte St. Josef Krankenhaus und stellt eine verbindliche Grundlage für die Qualitätsarbeit für alle Mitarbeiter dar.​​​

Die Führung des Krankenhauses verpflichtet sich, allen Patientinnen und Patienten die medizinische, pflegerische und therapeutische Versorgung nach höchsten Qualitätsansprüchen und nach dem jeweils neuesten Stand der Wissenschaft zur Verfügung zu stellen, ungeachtet ihrer Herkunft, ihrer Religion oder ihres sozialen Status.

Das Leitbild, das gemeinsam von Mitarbeitern des Krankenhauses und geistlichen Schwestern erarbeitet worden ist, bildet eine wichtige Säule für die tägliche Arbeit und die Zuwendung zum Patienten. Wertearbeit ist ein Bestandteil der Kultur des Hauses. Die "7 Eckpfeiler des christlichen Profils" sind ein Bekenntnis aller Krankenhäuser der Vinzenz Gruppe zu einem ständigen Bemühen um verantwortungsvolles und werteorientiertes Handeln.

Engagierte und hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben den wesentlichen Anteil an der Qualitätsarbeit des St. Josef Krankenhauses, die den Patienten ganzheitlich als Mensch in den Mittelpunkt jeglichen Handelns stellt, um unserem Claim zu entsprechen. Alle Prozesse sowie Wechselwirkungen zwischen Prozessen werden über Dokumentenlandschaft abgebildet, alle qualitätsrelevanten Dokumente, Kennzahlen und Risiken sind den Prozessen zugeordnet. 

Durch die unterschiedlichen Qualitätsinstrumente wie z. B. Patientenbefragungen, Begehungen, Audits oder Meldesysteme für Wünsche, Beschwerden und Beinahe-Fehler können wir laufend auf Patientenwünsche und Patienten eingehen und einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess gewährleisteen. Mit einer jährlichen Managementbewertung wird die Wirksamkeit des QM-Systems regelmäßig überprüft und weiterentwickelt.