Grabstätte für still geborene Kinder

Rund 200 Kinder kommen im St. Josef Krankenhaus Wien jedes Jahr "still" zur Welt. Damit jeder dieser kleinen Menschen trotz des frühen Tods mit Würde verabschiedet werden kann, hat das Ordensspital im Jahr 2011 eine eigene Grabstätte für stillgeborene Kinder am Hütteldorfer Friedhof (1140 Wien, Samptwandnergasse 6) eingerichtet. Diese wurde nun aus Platzgründen erweitert. Für die weitere Erhaltung der Grabstätte sind Spenden gerne willkommen!

Bestattung still geborener Kinder

Die Grabstätte für still geborene Kinder bietet Eltern die Möglichkeit, ihr Kind zu bestatten - unabhängig von Geburtsgewicht (siehe Hintergrundinformation) und finanziellen Möglichkeiten. Gestaltet in der Form eines Kinderbettes mit Engelsflügeln haben die zurückbleibenden Eltern am Hütteldorfer Friedhof einen Ort, an dem sie ihres Kindes in Stille und Würde gedenken können.

Einmal im Quartal findet eine Urnenbeisetzung statt. Die Zeremonie wird von der Krankenhausseelsorge des St. Josef Krankenhauses Wien feierlich gestaltet. Auch andere Religionen und ihre Riten sind willkommen. Die Möglichkeit der Beisetzung ist für die betroffenen Eltern kostenlos.

Zu wenig Platz

Rund 25 Eltern nehmen dieses Angebot pro Jahr in Anspruch. Die ursprüngliche Grabstätte ist mittlerweile zu klein und wurde im Frühjahr 2018 in Form eines Erd-Parzellen-Teils für Bio-Urnen erweitert. Für die weitere Erhaltung ist das Krankenhaus allerdings auf Spenden angewiesen.  

Hintergrundinformation: Pflicht zur Bestattung

Ab einem Geburtsgewicht von 500g hat eine Meldung des Kindes und damit auch eine Bestattung zu erfolgen. Die Kosten dafür entsprechen den üblichen Begräbniskosten. Alle anderen Kinder können auf Wunsch der Eltern bestattet werden, müssen aber nicht.

Unser Spendenkonto:
St. Josef Krankenhaus GmbH
Raiffeisenlandesbank OÖ
IBAN: AT31 3400 0001 0262 9590
Spendenzweck: BK