Perinatale Palliativbetreuung

Pränatale Diagnostik ist längst ein wichtiger Bestandteil der Schwangerenvorsorge. Leider kann dabei nicht immer bestätigt werden, dass – wie erhofft – alles in Ordnung ist. Wenn Paare mit einer schweren und mitunter lebenslimitierenden Erkrankung ihres ungeborenen Kindes konfrontiert werden, bricht erstmals eine Welt zusammen. Die oft folgende Frage nach Abbruch oder Fortsetzung der Schwangerschaft wird zu einer schier unlösbaren Herausforderung.

Betroffene Eltern, die eine Alternative zum Abbruch suchen, kann das Perinatale Palliativteam des St. Josef Krankenhauses Wien unterstützen. Wir bieten Eltern, deren Kind aufgrund einer schweren, lebenslimitierenden Erkrankung höchstwahrscheinlich vor, während oder nach der Geburt sterben wird, eine umfangreiche Beratung sowie geburtshilfliche, neonatologische und psychologische Betreuung an.
 

Palliativbetreuung in der Schwangerschaft, während und nach der Geburt

Palliativbetreuung bedeutet: begleiten und lindern, wo heilen nicht mehr möglich ist. Dabei werden neben medizinischen auch psychische, soziale, spirituelle und kulturelle Aspekte berücksichtigt.

Das Perinatale Palliativteam im St. Josef Krankenhaus Wien unterstützt betroffene Eltern ab dem Zeitpunkt der Diagnose bis zum Moment des Abschiednehmens. Im Sinne einer palliativen Betreuung steht bei den betroffenen Neugeborenen nach der Geburt nicht die Verlängerung der Lebenszeit um jeden Preis, sondern die bestmögliche Lebensqualität und das Befinden des Kindes sowie dessen Familie im Vordergrund.

Für eine vorgeburtliche Beratung bei Verdacht auf eine unheilbare Erkrankung, die zu einem vorzeitigen Tod Ihres ungeborenen Kindes führen wird, können Sie per Email oder telefonisch einen Termin vereinbaren:

Perinatale Palliativambulanz St. Josef Krankenhaus Wien
T: +43 1 87844-1381 (Montag bis Freitag  9–12 Uhr) 
M: ppc@sjk-wien.at

Wir bitten Sie, uns im Rahmen der Terminvereinbarung die (Verdachts-) Diagnose Ihres Kindes mitzuteilen um eine individuelle Beratung gewährleisten zu können.